DECODER DIGITALI - trenini in scala H0,N,G,Ferrovie in Miniatura,modellismo ferroviario,faller,fleischmann,roco,marklin,auhagen,bemo,piko,peco,vollmer,noch,trix,viessmann,esu

inserisci qui il codice del prodotto che stai cercando 
Vai ai contenuti

Menu principale:

DECODER DIGITALI

DIGITALE
Digital-Decoder LokPilot V4.0 DCC mit 8-pol. Schnittstelle ESU 54611

Digital-Decoder LokPilot V4.0 DCC mit 8-pol. Schnittstelle ESU 54611


Descrizione:
Digital-Decoder LokPilot V4.0 DCC mit 8-pol.Schnittstelle

Der LokPilot V4.0 DCC spricht das weltweit genormte DCC-Protokoll und kann somit mit allen auf dem Markt erhältlichen DCC-Systemen betrieben werden. Er kann auch im Gleichstrombetrieb eingesetzt werden und erkennt die Betriebsarten vollautomatisch „on-the-fly".

Bis zu 9999 Adressen im DCC-Betrieb sind eine Selbstverständlichkeit. Der LokPilot V4.0 DCC erkennt die Bremsstrecken von Zimo® (HLU), sowie ganz neu den von Lenz® eingeführten ABC-Bremsmodus zum einfachen Signalhalt dank asymmetrischem DCC-Signal.

Der LokPilot V4.0 DCC unterstützt natürlich auch den RailCom® Standard vollständig und lässt sich mit allen gängigen Digitalzentralen programmieren.

Ebenfalls neu ist die Anschlussmöglichkeit für ein externes „PowerPack". Dieser (ab 2011) optional erhältliche Energiespeicher kann bei Stromunterbrechungen den Motor bis zu 2 Sekunden versorgen und lässt dreckige Schienen endlich vergessen!




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54611

EAN: 4044645546116

Scala H0 1:87

Sistema di alimentazione corrente 2L-Gleichstrom DC

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge nach NEM 652 mit Steckvorrichtung



Data di pubblicazione: Q4/2010



Prezzo del fabbricante: 33,40 €

33,40 € Aggiungi
LokPilot DCC V4.0 mit 6-pol Schnittstelle ESU 54613

LokPilot DCC V4.0 mit 6-pol Schnittstelle ESU 54613


Descrizione:
DCC Decoder V 4.0, mit 6-poligem Stecker nach NEM 651.

Der LokPilot V4.0 DCC ist gegen Kurzschluss und Überlast geschützt, updatefähig und mit Hilfe des ESU LokProgrammers komfortabel am PC programmierbar.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54613

EAN: 4044645546130

Scala H0 1:87

Sistema di alimentazione corrente 2L-Gleichstrom DC



Data di pubblicazione: Q4/2010



Prezzo del fabbricante: 33,40 €

33,40 € Aggiungi
LokPilot Digitalset 1, LokPilot V4.0 M4 64610 , Feldmagnet 51962, Entstördrosseln ESU 64632

LokPilot Digitalset 1, LokPilot V4.0 M4 64610 , Feldmagnet 51962, Entstördrosseln ESU 64632


Descrizione:
LokPilot Digitalset 1, LokPilot V4.0 M4 64610 (MM/DCC/SX/M4), Feldmagnet 51962, Entstördrosseln

für Anker 231440, D=19,1mm, für Motorschild 231350 (Trommelkollektormotor)




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64632

EAN: 4044645646328

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge nach NEM 652 mit Steckvorrichtung

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1



Data di pubblicazione: Q1/2013



Prezzo del fabbricante: 44,90 €

44,90 € Aggiungi
LokPilot Digitalset 1, LokPilot V4.0 M4 64610, Feldmagnet 51960, Entstördrosseln ESU 64630

LokPilot Digitalset 1, LokPilot V4.0 M4 64610, Feldmagnet 51960, Entstördrosseln ESU 64630


Descrizione:
LokPilot Digitalset 1,
LokPilot V4.0 M4 64610 (MM/DCC/SX/M4), Feldmagnet 51960, Entstördrosseln

für Anker 217450, D=24,5mm, für Motorschilder 216730, 211990, 228500 (großer Scheibenkollektormotor)




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64630

EAN: 4044645646304

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge nach NEM 652 mit Steckvorrichtung

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1



Data di pubblicazione: Q1/2013



Prezzo del fabbricante: 46,90 €

46,90 € Aggiungi
LokPilot Digitalset 1, LokPilot V4.0 M4 ESU 64631

LokPilot Digitalset 1, LokPilot V4.0 M4 ESU 64631


Descrizione:
LokPilot Digitalset 1, LokPilot V4.0 M4 64610 (MM/DCC/SX/M4),

Neben dem LokPilot V4.0 M4 Decoder 64610 ist jeweils ein passender Permanentmagnet sowie zwei Entstördrosseln enthalten.
Decoder mit 8-pol. Stecker NEM652, Kabelbaum.
Für Anker 200680, D=18,0mm, für Motorschild 204900 (kleiner Scheibenkollektormotor)




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64631

EAN: 4044645646311

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge nach NEM 652 mit Steckvorrichtung



Data di pubblicazione: Q1/2013



Prezzo del fabbricante: 46,90 €

46,90 € Aggiungi
LokPilot Digital-Set 21MTC 2 ESU 54634

LokPilot Digital-Set 21MTC 2 ESU 54634


Descrizione:
Lok Digital-Set 21MTC 2 mit 21MTC-Schnittstelle bestehend aus 54614, 51968 und 51961, Drosseln

Digital-Umbausatz für ältere Märklin® Lokomotiven auf die moderne 21MTC Schnittstelle..

Neben einem LokPilot V4.0 (54614) Multiprotokoll Digitaldecoder mit 21MTC-Schnittstelle ist in dem Set ein passender Permanentmagnet und zwei Entstördrosseln enthalten. Dazu liegt die passende Platine 51968 bei. Diese Platine gleicht in der Form den bekannten Delta® bzw. 6090x Decodern und kann meist direkt in die entsprechende Halterung geklipst werden.

Die Schnittstelle hat den weiteren Vorteil, dass ein späterer Decodertausch ohne weitere Lötarbeiten erfolgen kann.

Der Umbau ist dabei so einfach, dass er problemlos durchgeführt werden kann.

Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf!

Welcher Magnet genau benötigt wird, hängt vom Ankertyp ab. Die Nummer des Ankers finden Sie im Ersatzteilblatt, welches Sie auch online auf der Märklin® Homepage abrufen können.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54634

EAN: 4044645546345

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX




Prezzo del fabbricante: 54,90 €

54,90 € Aggiungi
LokPilot Digitalset 21MTC, V4.0 M4 64614, PCBA 51968, Magnet 51961, Entstördrosseln ESU 64634

LokPilot Digitalset 21MTC, V4.0 M4 64614, PCBA 51968, Magnet 51961, Entstördrosseln ESU 64634


Descrizione:
LokPilot Digitalset 21MTC,
LokPilot V4.0 M4 64614 (MM/DCC/SX/M4), PCBA 51968, Magnet 51961, Entstördrosseln

für Anker 200680, D=18,0mm, für Motorschild 204900 (kleiner Scheibenkollektormotor)

Abbildung Beispielhaft.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64634

EAN: 4044645646342

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge mit 21pol. Steckvorrichtung

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1



Data di pubblicazione: Q1/2013



Prezzo del fabbricante: 55,90 €



55,90 € Aggiungi
LokPilot Digitalset 21MTC, V4.0 M4 64614, PCBA 51968, Magnet 51962, Entstördrosseln  ESU 64635

LokPilot Digitalset 21MTC, V4.0 M4 64614, PCBA 51968, Magnet 51962, Entstördrosseln ESU 64635


Descrizione:
LokPilot Digitalset 21MTC,
LokPilot V4.0 M4 64614 (MM/DCC/SX/M4), PCBA 51968, Magnet 51962, Entstördrosseln

für Anker 231440, D=19,1mm, für Motorschild 231350 (Trommelkollektormotor)

Abbildung Beispielhaft.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64635

EAN: 4044645646359

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge mit 21pol. Steckvorrichtung

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1



Data di pubblicazione: Q1/2013



Prezzo del fabbricante: 53,90 €

53,90 € Aggiungi
LokPilot Fx V4.0, Funktionsdecoder MM/DCC/SX, 21MTC Schnittstelle NEM660  ESU 54621

LokPilot Fx V4.0, Funktionsdecoder MM/DCC/SX, 21MTC Schnittstelle NEM660 ESU 54621


Descrizione:
LokPilot Fx V4.0, Funktionsdecoder MM/DCC/SX, 21MTC Schnittstelle NEM660

Betriebsarten
Der LokPilot Fx V4.0 ist ein Multiprotokolldecoder. Er beherrscht das Datenformat DCC ebenso wie Motorola und Selectrix. Im DCC-Format sind 14-128 Fahrstufen so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen. Es können bis zu 28 Funktionen ausgelöst werden. Dank RailComPlus® melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale (z.B. ECoS) vollautomatisch an.

Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit allen DCC-kompatiblen Digitalzentralen gefahren und programmiert werden: Durch RailCom ist mit geeigneten Zentralen auch ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleis möglich. Für Zentralen, die nur die CVs von 1-255 programmieren können (z.B. ROCO Multimaus) existieren Hilfsregister.

Motorola-Anwender profitieren von bis zu 28 Fahrstufen bei 255 Adressen. Drei weitere Motorola®-Adressen ermöglichen die Auslösung von 16 Funktionen. Ein eingebauter Programmiermodus macht auch mit der ehrwürdigen Control Unit 6021 eine Umprogrammierung möglich.

Der LokPilot Fx V4.0 Decoder erkennt die Märklin Bremsstrecken ebenso wie ZIMO HLU Bremsbefehle oder das Lenz ABC System. Auch das Bremsen mit DCC-Bremsbausteinen oder mit Gleichspannung ist möglich. Darüber hinaus „hält“ er auch bei einer Selectrix Bremsdiode an. Obwohl dieser Decoder natürlich keinen Motor besitzt, ist es dennoch für das Zusammenspiel zwischen Funktionsdecoder und Fahrzeugdecoder wichtig, dass beide auch den Eintritt in eine Bremsstrecke erkennen können.

Der LokPilot Fx V4.0 Decoder kann auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Der Decoder schaltet zwischen den Betriebsarten vollautomatisch „on-the-fly“ um. Meist muss nichts eingestellt werden.

Zusammenspiel
Der LokPilot Fx V4.0 ist auf eine Zusammenspiel mit den LokSound V4.0 und den LokPilot V4.0 Decodern ausgelegt: So ist es beispielsweise möglich, die Lok eines Triebzuges mit einem LokSound V4.0 Decoder und den Steuerwagen mit einem LokPilot Fx V4.0 auszustatten. Gleiche Adresse vorausgesetzt verhalten sich beide absolut identisch. Die identische Anordnung der CVs erleichtert die Abstimmung der beiden Decoder.

Funktionen
Der LokPilot Fx V4.0 Decoder besitzt sechs Funktionsausgänge. Diese sind bei der Ausführung mit Kabelbaum stets verstärkt. Bei der 21MTC-Ausführung kann bei AUX3 und AUX4 zwischen einem verstärkten oder einem Logikpegel gewählt werden. Alle wichtigen Lichtfunktionen sind vorhanden. Die Helligkeit jedes Ausgangs kann separat eingestellt werden.

Schutz
Alle Funktionsausgänge sind gegen Überlastung geschützt.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54621

EAN: 4044645546215

Scala H0 1:87



Data di pubblicazione: 2013



Prezzo del fabbricante: 22,90 €

22,90 € Aggiungi
LokPilot Fx V4.0, Funktionsdecoder MM/DCC/SX, 8-pol. Stecker NEM652 ESU 54620

LokPilot Fx V4.0, Funktionsdecoder MM/DCC/SX, 8-pol. Stecker NEM652 ESU 54620


Descrizione:
LokPilot Fx V4.0, Funktionsdecoder MM/DCC/SX, 8-pol. Stecker NEM652, Kabelbaum

Mit dem LokPilot Fx V4.0 können motorlose Fahrzeuge digitalisiert werden. Hierzu bringt der LokPilot Fx V4.0 sechs Funktionsausgänge mit, mit denen typische Funktionen wie Innenraumbeleuchtung, Rangierkupplung oder fahrtrichtungsabhängiges Spitzenlicht in Waggons oder Funktionsmodellen geschaltet werden können.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54620

EAN: 4044645546208

Scala H0 1:87



Data di pubblicazione: Q2/2013



Prezzo del fabbricante:

22,90 € Aggiungi
LokPilot Standard DCC Decoder, PluX12 NEM658, 4 Funktionsausgänge ESU 53616

LokPilot Standard DCC Decoder, PluX12 NEM658, 4 Funktionsausgänge ESU 53616


Descrizione:
LokPilot Standard DCC, PluX12 (NEM658) Schnittstelle, 4 verstärkte Ausgänge.

Betriebsarten
Der LokPilot Standard ist ein erstklassiger DCC Decoder. 14-128 Fahrstufen sind so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen. Dank RailComPlus® melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale (z.B. ECoS) vollautomatisch an. Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit allen DCC-kompatiblen Digitalzentralen nicht nur gefahren, sondern auch programmiert werden: Dank RailCom® ist mit geeigneten Zentralen auch ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleich möglich. Besonders komfortabel ist das Programmieren mit Hilfe des ESU-LokProgrammers direkt an Ihrem PC-Bildschirm.

Motorsteuerung
Die Endstufe des LokPilot Standard Decoders liefert bis zu 0.9A Dauerstrom und kommt mit allen gebräuchlichen Gleichstrom- und Glockenankermotoren klar; egal ob von ROCO®, Fleischmann®, Tillig®, Piko®, Brawa®, Bemo® oder Faulhaber® und Maxon®. Die Lastregelung mit 20 kHz PWM- Frequenz sorgt für einen leisen Motorlauf und lässt Ihre Loks langsam auf der Anlage kriechen. Die Lastregelung kann mittels dreier CVs optimal an den von Ihnen verwendeten Motor angepasst werden. Dank Massensimulation fährt Ihre Lok auch bei nur 14 Fahrstufen nicht ruckartig.

Analogfunktionen
Der LokPilot Standard kann problemlos auch auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Einem Einsatz Ihrer Loks bei „nicht-digitalen“ Vereinskameraden steht somit nichts im Wege.
Funktionen

Der LokPilot Standard Decoder besitzt vier Funktionsausgänge. Daneben sind (bei 21MTC) zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Alle wichtigen Lichtfunktionen (z.B. Blinklicht, Marslight, Blitzer) sind vorhanden und können ebenso wie die Helligkeit jedes Ausgangs separat eingestellt werden. Der eingebaute Rangiergang hilft ihnen beim feinfühligen Fahren im Bahnhofsbereich ebenso wie die Möglichkeit, die Anfahr- und Bremsverzögerung auf Tastendruck abschalten zu können.
Dank einem vereinfachten, an den NMRA-Standard angelehnten „Function Mapping“ können die Funktionausgänge problemlos den Funktionstasten (F0 bis F20) beliebig zugeordnet werden.

Schutz
Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt. Wir möchten, dass Sie möglichst lange Freude an Ihrem Decoder haben!

Zukunft eingebaut
Der LokPilot Standard ist updatefähig und kann bei Bedarf mit Hilfe des ESU LokProgrammers eine neue Betriebssoftware erhalten. So bleibt Ihr Decoder auch nach dem Kauf immer auf dem neuesten Stand der Technik!




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 53616

EAN: 4044645536162

Scala H0 1:87



Data di pubblicazione: Q2/2014



Prezzo del fabbricante: 25,90 €

25,90 € Aggiungi
LokPilot Standard V1.0 mit 8-pol. Stecker nach NEM 652 ESU 53611

LokPilot Standard V1.0 mit 8-pol. Stecker nach NEM 652 ESU 53611


Descrizione:
LokPilot Standard DCC, 8-pol. Stecker NEM652, Kabelbaum, 4 verstärkte Ausgänge + 0 Logikausgänge

Betriebsarten
Der LokPilot Standard ist ein erstklassiger DCC Decoder. 14-128 Fahrstufen sind so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen. Dank RailComPlus® melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale (z.B. ECoS) vollautomatisch an. Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit allen DCC-kompatiblen Digitalzentralen nicht nur gefahren, sondern auch programmiert werden: Dank RailCom® ist mit geeigneten Zentralen auch ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleich möglich. Besonders komfortabel ist das Programmieren mit Hilfe des ESU-LokProgrammers direkt an Ihrem PC-Bildschirm.

Motorsteuerung
Die Endstufe des LokPilot Standard Decoders liefert bis zu 0.9A Dauerstrom und kommt mit allen gebräuchlichen Gleichstrom- und Glockenankermotoren klar; egal ob von ROCO®, Fleischmann®, Tillig®, Piko®, Brawa®, Bemo® oder Faulhaber® und Maxon®. Die Lastregelung mit 20 kHz PWM- Frequenz sorgt für einen leisen Motorlauf und lässt Ihre Loks langsam auf der Anlage kriechen. Die Lastregelung kann mittels dreier CVs optimal an den von Ihnen verwendeten Motor angepasst werden. Dank Massensimulation fährt Ihre Lok auch bei nur 14 Fahrstufen nicht ruckartig.

Analogfunktionen
Der LokPilot Standard kann problemlos auch auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Einem Einsatz Ihrer Loks bei „nicht-digitalen“ Vereinskameraden steht somit nichts im Wege.
Funktionen

Der LokPilot Standard Decoder besitzt vier Funktionsausgänge. Daneben sind (bei 21MTC) zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Alle wichtigen Lichtfunktionen (z.B. Blinklicht, Marslight, Blitzer) sind vorhanden und können ebenso wie die Helligkeit jedes Ausgangs separat eingestellt werden. Der eingebaute Rangiergang hilft ihnen beim feinfühligen Fahren im Bahnhofsbereich ebenso wie die Möglichkeit, die Anfahr- und Bremsverzögerung auf Tastendruck abschalten zu können.
Dank einem vereinfachten, an den NMRA-Standard angelehnten „Function Mapping“ können die Funktionausgänge problemlos den Funktionstasten (F0 bis F20) beliebig zugeordnet werden.

Schutz
Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt. Wir möchten, dass Sie möglichst lange Freude an Ihrem Decoder haben!

Zukunft eingebaut
Der LokPilot Standard ist updatefähig und kann bei Bedarf mit Hilfe des ESU LokProgrammers eine neue Betriebssoftware erhalten. So bleibt Ihr Decoder auch nach dem Kauf immer auf dem neuesten Stand der Technik!




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 53611

EAN: 4044645536117

Scala H0 1:87

Dimensioni (L x L x A): 25,5 x 15,5 x 4,5

Funktionsausgänge 4 x 250

Motorausgang 0,9



Data di pubblicazione: Q1/2014



Prezzo del fabbricante: 25,90 €

25,90 € Aggiungi
LokPilot Standard, DCC Decoder mit 21MTC-Schnittstelle nach NEM660 ESU 53614

LokPilot Standard, DCC Decoder mit 21MTC-Schnittstelle nach NEM660 ESU 53614


Descrizione:
LokPilot Standard, DCC Decoder mit 21MTC-Schnittstelle nach NEM660, 4 verstärkte Ausgänge + 2 Logikausgänge

Betriebsarten
Der LokPilot Standard ist ein erstklassiger DCC Decoder. 14-128 Fahrstufen sind so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen. Dank RailComPlus® melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale (z.B. ECoS) vollautomatisch an. Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit allen DCC-kompatiblen Digitalzentralen nicht nur gefahren, sondern auch programmiert werden: Dank RailCom® ist mit geeigneten Zentralen auch ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleich möglich. Besonders komfortabel ist das Programmieren mit Hilfe des ESU-LokProgrammers direkt an Ihrem PC-Bildschirm.

Motorsteuerung
Die Endstufe des LokPilot Standard Decoders liefert bis zu 0.9A Dauerstrom und kommt mit allen gebräuchlichen Gleichstrom- und Glockenankermotoren klar; egal ob von ROCO®, Fleischmann®, Tillig®, Piko®, Brawa®, Bemo® oder Faulhaber® und Maxon®. Die Lastregelung mit 20 kHz PWM- Frequenz sorgt für einen leisen Motorlauf und lässt Ihre Loks langsam auf der Anlage kriechen. Die Lastregelung kann mittels dreier CVs optimal an den von Ihnen verwendeten Motor angepasst werden. Dank Massensimulation fährt Ihre Lok auch bei nur 14 Fahrstufen nicht ruckartig.

Analogfunktionen
Der LokPilot Standard kann problemlos auch auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Einem Einsatz Ihrer Loks bei „nicht-digitalen“ Vereinskameraden steht somit nichts im Wege.

Funktionen
Der LokPilot Standard Decoder besitzt vier Funktionsausgänge. Daneben sind (bei 21MTC) zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Alle wichtigen Lichtfunktionen (z.B. Blinklicht, Marslight, Blitzer) sind vorhanden und können ebenso wie die Helligkeit jedes Ausgangs separat eingestellt werden. Der eingebaute Rangiergang hilft ihnen beim feinfühligen Fahren im Bahnhofsbereich ebenso wie die Möglichkeit, die Anfahr- und Bremsverzögerung auf Tastendruck abschalten zu können.
Dank einem vereinfachten, an den NMRA-Standard angelehnten „Function Mapping“ können die Funktionausgänge problemlos den Funktionstasten (F0 bis F20) beliebig zugeordnet werden.

Schutz
Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt. Wir möchten, dass Sie möglichst lange Freude an Ihrem Decoder haben!

Zukunft eingebaut
Der LokPilot Standard ist updatefähig und kann bei Bedarf mit Hilfe des ESU LokProgrammers eine neue Betriebssoftware erhalten. So bleibt Ihr Decoder auch nach dem Kauf immer auf dem neuesten Stand der Technik!




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 53614

EAN: 4044645536148

Scala H0 1:87



Data di pubblicazione: Q2/2014



Prezzo del fabbricante: 25,90 €

25,90 € Aggiungi
LokPilot V4.0 ESU 54616

LokPilot V4.0 ESU 54616


Descrizione:
LokPilot V4.0, Multiprotokoll MM/DCC/SX, mit PluX12-Schnittstelle NEM658 am Kabelbaum

Betriebsarten
Der LokPilot V4.0 DCC benutzt das DCC Protokoll. Er kann mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder
zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address). Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) . Der Decoder beherrscht die Berechnung eines konstanten Bremswegs, damit Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben. Zwischen den Betriebsarten kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln.

Motorsteuerung
Der LokPilot V4.0 DCC ist mit Lastregelung der abermals verbesserten, 5. Generation ausgestattet.
Hierbei kann die Regelfrequenz bei einer Basisfrequenz von 40 kHz adaptiv an die Geschwindigkeit angepasst werden und sorgt bei vielen Motoren für einen noch besseren, seidenweichen, absolut leisen Motorlauf. Der 10 Bit A/D-Wandler lässt Ihre Loks superlangsam auf der Anlage kriechen. Mit Dynamic Drive Control (DDC) begrenzen Sie den Einfluss der Lastregelung und können im Bahnhofs- und Weichenbereich feinfühlig regeln, während auf der (schnellen) Streckenfahrt die Lok bei Bergauffahrt vorbildgetreu langsamer wird. Die Lastregelung kommt bestens zurecht mit allen üblichen Motoren, egal ob von ROCO®, Fleischmann®, Brawa®, Mehano®, Bemo®, Märklin®, Faulhaber® oder Maxon®. Allstrommotoren können Sie weiterverwenden, sofern Sie die Feldwicklung durch einen HAMO-Magneten ersetzen. 1.1A Dauerstrom sind für die oben genannten Motoren mehr als ausreichend und bieten genügend Kraftreserven auch für lange Ganzzüge. SoftDrive® Sinusmotoren, wie Sie in vielen Märklin® Modellen verwendet werden, können ebenfalls vom LokPilot V4.0 DCC Decoder angesteuert werden. Dank neuem seriellen Kommunikationsprotokoll klappt dies nun auch mit Trix®-Loks.

Analogbetrieb
Der LokPilot 4.0 DCC Decoder kann auf Gleichstrombahnen eingesetzt werden.
Funktionen Der LokPilot V4.0 DCC Decoder besitzt vier Funktionsausgänge mit je 250mA Dauerstrom, die sich alle individuell mit einer Funktion belegen lassen. Daneben sind zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Es stehen alle wichtigen Lichtfunktionen wie Blinklicht, Blitzer, Wechselblinker, Feuerbüchsensimulation usw. zur Verfügung. Die Helligkeit jedes Ausgangs kann separat eingestellt werden. Selbstverständlich beherrscht der Decoder das automatische An- und Abdücken beim Entkuppeln für Roco®, Krois® und Telex®-Kupplungen und bietet nun auch eine Fernlichtfunktion an. Der „LED Modus“ sorgt für korrekt Lichteffekte beim Einsatz von LEDs.

Betriebssicherheit
An den LokPilot V4.0 DCC können Sie auf Wunsch ein Powerpack anschließen (ESU 54670, siehe Seite 62). Dieser Energiespeicher versorgt den Decoder mit Energie, wenn aufgrund
verschmutzter Schienen die Stromaufnahme nicht optimal ist.

RailComPlus®
Mit RailComPlus® melden sich fortan Ihre Lok an geeigneten Digitalzentralen blitzschnell automatisch an und erhalten bei Bedarf eine neue Adresse. Kein Programmieren mehr!
Schutz Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt.

Zukunft eingebaut
LokPilot Decoder sind firmwareupdate-fähig. Dazu benötigen Sie nur den
ESU LokProgrammer und einen PC.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54616

EAN: 4044645546161

Scala H0 1:87

Sistema di alimentazione corrente Alle

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX12

DCC-Fahrstufen 14,28,128

Motorausgang 1100

Funktionsausgänge 4

Kurzschluss-Schutz Sì

Lichtausgänge programmierbare Effekte

Lichtausgänge dimmbar

Belastung Funktionsausgang 250

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5




Prezzo del fabbricante: 36,40 €

36,40 € Aggiungi
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 21MTC-Schnittstelle NEM660 ESU 64614

LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 21MTC-Schnittstelle NEM660 ESU 64614


Descrizione:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 21MTC-Schnittstelle NEM660

Betriebsarten
Der LokPilot V4.0 M4 beherrscht das Datenformat DCC ebenso wie Motorola, Selectrix und M4. Im DCC-Format sind 14-128 Fahrstufen so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen und bis zu 28 Funktionen. Dank RailComPlus melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale vollautomatisch an.

Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit kompatiblen Digitalzentralen sowohl gefahren als auch programmiert werden: Dank RailCom ist mit passenden Zentralen ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleis möglich. Für Zentralen, die nur die CVs von 1-255 programmieren können existieren Hilfsregister.
Motorola®-Anwender profitieren von bis zu 28 Fahrstufen bei 255 Adressen. Drei weitere Motorola-Adressen ermöglichen die Auslösung von 16 Funktionen. Ein eingebauter Programmiermodus macht auch mit der ehrwürdigen Control Unit 6021 eine Umprogrammierung möglich.

Das M4-Protokoll gestattet eine automatische Anmeldung an mfx-kompatiblen Zentralen (z.B. Märklin Central Station oder mobile station). An diesen Zentralen ist auch eine Umprogrammierung möglich, ganz so wie Sie es von den Original Märklin Decodern gewohnt sind.

Der LokPilot V4.0 M4 Decoder erkennt die Märklin Bremsstrecken ebenso wie ZIMO HLU Bremsbefehle oder das Lenz ABC System. Auch das Bremsen mit DCC-Bremsbausteinen oder mit Gleichspannung ist möglich. Darüber hinaus hält er auch bei einer Selectrix Bremsdiode an.

Der LokPilot 4.0 M4 Decoder kann auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Der Decoder schaltet zwischen den Betriebsarten vollautomatisch „on-the-fly“ um. Meist muss nichts eingestellt werden.

Motorsteuerung
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder ist mit einer Motorsteuerung der fünften Generation ausgestattet. Mit Hilfe von 5 Parametern kann die Lastregelung entweder manuell an das Modell angepasst werden, oder der Decoder misst mittels „Auto-Tune“ die Motoreigenschaften in einem Testlauf aus und stellt sich selbst passend ein. Nie war die Anpassung an Motoren einfacher. ESU Decoder steuern alle Motortypen, egal ob Märklin Motoren, Fleischmann Rundmotoren oder Glockenankermotoren (z.B. Faulhaber) oder Mittelmotoren mit Schwungmasse(n). Mit Dynamic Drive Control (DDC) begrenzen Sie den Einfluss der Lastregelung und können im Bahnhofsbereich feinfühlig regeln, während die Lok bei Bergauffahrt vorbildgetreu langsamer wird. SoftDrive Sinusmotoren, wie Sie in vielen Märklin Modellen verwendet werden, können ebenfalls vom LokPilot V4.0 Decoder angesteuert werden. Dank SUSI klappt dies auch mit Trix-Loks.

Funktionen
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder besitzt mindestens vier Funktionsausgänge, die PluX16-Version sogar sechs. Daneben sind (bei 21MTC) zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Alle wichtigen Lichtfunktionen sind vorhanden. Die Helligkeit jedes Ausgangs kann separat eingestellt werden. Der Decoder beherrscht das automatische An- und Abrücken beim Entkuppeln für ROCO, Krois und Telex-Kupplungen.

Betriebssicherheit
An den LokPilot V4.0 M4 können Sie wie an alle anderen ESU Decoder der 4. Generation auf Wunsch ein Powerpack anschließen (ESU Art.Nr. 54670, siehe »Zubehör«).

Schutz
Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64614

EAN: 4044645646144

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge mit 21pol. Steckvorrichtung

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1



Data di pubblicazione: Q2/2013



Prezzo del fabbricante: 38,40 €

38,40 € Aggiungi
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 6-pol. Stecker NEM651, Kabelbaum ESU 64613

LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 6-pol. Stecker NEM651, Kabelbaum ESU 64613


Descrizione:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 6-pol. Stecker NEM651, Kabelbaum

Betriebsarten
Der LokPilot V4.0 M4 beherrscht das Datenformat DCC ebenso wie Motorola, Selectrix und M4. Im DCC-Format sind 14-128 Fahrstufen so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen und bis zu 28 Funktionen. Dank RailComPlus melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale vollautomatisch an.

Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit kompatiblen Digitalzentralen sowohl gefahren als auch programmiert werden: Dank RailCom ist mit passenden Zentralen ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleis möglich. Für Zentralen, die nur die CVs von 1-255 programmieren können existieren Hilfsregister.
Motorola®-Anwender profitieren von bis zu 28 Fahrstufen bei 255 Adressen. Drei weitere Motorola-Adressen ermöglichen die Auslösung von 16 Funktionen. Ein eingebauter Programmiermodus macht auch mit der ehrwürdigen Control Unit 6021 eine Umprogrammierung möglich.

Das M4-Protokoll gestattet eine automatische Anmeldung an mfx-kompatiblen Zentralen (z.B. Märklin Central Station oder mobile station). An diesen Zentralen ist auch eine Umprogrammierung möglich, ganz so wie Sie es von den Original Märklin Decodern gewohnt sind.

Der LokPilot V4.0 M4 Decoder erkennt die Märklin Bremsstrecken ebenso wie ZIMO HLU Bremsbefehle oder das Lenz ABC System. Auch das Bremsen mit DCC-Bremsbausteinen oder mit Gleichspannung ist möglich. Darüber hinaus hält er auch bei einer Selectrix Bremsdiode an.

Der LokPilot 4.0 M4 Decoder kann auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Der Decoder schaltet zwischen den Betriebsarten vollautomatisch „on-the-fly“ um. Meist muss nichts eingestellt werden.

Motorsteuerung
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder ist mit einer Motorsteuerung der fünften Generation ausgestattet. Mit Hilfe von 5 Parametern kann die Lastregelung entweder manuell an das Modell angepasst werden, oder der Decoder misst mittels „Auto-Tune“ die Motoreigenschaften in einem Testlauf aus und stellt sich selbst passend ein. Nie war die Anpassung an Motoren einfacher. ESU Decoder steuern alle Motortypen, egal ob Märklin Motoren, Fleischmann Rundmotoren oder Glockenankermotoren (z.B. Faulhaber) oder Mittelmotoren mit Schwungmasse(n). Mit Dynamic Drive Control (DDC) begrenzen Sie den Einfluss der Lastregelung und können im Bahnhofsbereich feinfühlig regeln, während die Lok bei Bergauffahrt vorbildgetreu langsamer wird. SoftDrive Sinusmotoren, wie Sie in vielen Märklin Modellen verwendet werden, können ebenfalls vom LokPilot V4.0 Decoder angesteuert werden. Dank SUSI klappt dies auch mit Trix-Loks.

Funktionen
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder besitzt mindestens vier Funktionsausgänge, die PluX16-Version sogar sechs. Daneben sind (bei 21MTC) zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Alle wichtigen Lichtfunktionen sind vorhanden. Die Helligkeit jedes Ausgangs kann separat eingestellt werden. Der Decoder beherrscht das automatische An- und Abrücken beim Entkuppeln für ROCO, Krois und Telex-Kupplungen.

Betriebssicherheit
An den LokPilot V4.0 M4 können Sie wie an alle anderen ESU Decoder der 4. Generation auf Wunsch ein Powerpack anschließen (ESU Art.Nr. 54670, siehe »Zubehör«).

Schutz
Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64613

EAN: 4044645646137

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge nach NEM 651 mit Steckvorrichtung

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1



Data di pubblicazione: Q1/2013



Prezzo del fabbricante: 38,40 €

38,40 € Aggiungi
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 8-pol. Stecker NEM652 ESU 64610

LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 8-pol. Stecker NEM652 ESU 64610


Descrizione:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, 8-pol. Stecker NEM652, Kabelbaum

Betriebsarten
Der LokPilot V4.0 M4 beherrscht das Datenformat DCC ebenso wie Motorola, Selectrix und M4. Im DCC-Format sind 14-128 Fahrstufen so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen und bis zu 28 Funktionen. Dank RailComPlus melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale vollautomatisch an.

Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit kompatiblen Digitalzentralen sowohl gefahren als auch programmiert werden: Dank RailCom ist mit passenden Zentralen ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleis möglich. Für Zentralen, die nur die CVs von 1-255 programmieren können existieren Hilfsregister.
Motorola®-Anwender profitieren von bis zu 28 Fahrstufen bei 255 Adressen. Drei weitere Motorola-Adressen ermöglichen die Auslösung von 16 Funktionen. Ein eingebauter Programmiermodus macht auch mit der ehrwürdigen Control Unit 6021 eine Umprogrammierung möglich.

Das M4-Protokoll gestattet eine automatische Anmeldung an mfx-kompatiblen Zentralen (z.B. Märklin Central Station oder mobile station). An diesen Zentralen ist auch eine Umprogrammierung möglich, ganz so wie Sie es von den Original Märklin Decodern gewohnt sind.

Der LokPilot V4.0 M4 Decoder erkennt die Märklin Bremsstrecken ebenso wie ZIMO HLU Bremsbefehle oder das Lenz ABC System. Auch das Bremsen mit DCC-Bremsbausteinen oder mit Gleichspannung ist möglich. Darüber hinaus hält er auch bei einer Selectrix Bremsdiode an.

Der LokPilot 4.0 M4 Decoder kann auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Der Decoder schaltet zwischen den Betriebsarten vollautomatisch „on-the-fly“ um. Meist muss nichts eingestellt werden.

Motorsteuerung
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder ist mit einer Motorsteuerung der fünften Generation ausgestattet. Mit Hilfe von 5 Parametern kann die Lastregelung entweder manuell an das Modell angepasst werden, oder der Decoder misst mittels „Auto-Tune“ die Motoreigenschaften in einem Testlauf aus und stellt sich selbst passend ein. Nie war die Anpassung an Motoren einfacher. ESU Decoder steuern alle Motortypen, egal ob Märklin Motoren, Fleischmann Rundmotoren oder Glockenankermotoren (z.B. Faulhaber) oder Mittelmotoren mit Schwungmasse(n). Mit Dynamic Drive Control (DDC) begrenzen Sie den Einfluss der Lastregelung und können im Bahnhofsbereich feinfühlig regeln, während die Lok bei Bergauffahrt vorbildgetreu langsamer wird. SoftDrive Sinusmotoren, wie Sie in vielen Märklin Modellen verwendet werden, können ebenfalls vom LokPilot V4.0 Decoder angesteuert werden. Dank SUSI klappt dies auch mit Trix-Loks.

Funktionen
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder besitzt mindestens vier Funktionsausgänge, die PluX16-Version sogar sechs. Daneben sind (bei 21MTC) zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Alle wichtigen Lichtfunktionen sind vorhanden. Die Helligkeit jedes Ausgangs kann separat eingestellt werden. Der Decoder beherrscht das automatische An- und Abrücken beim Entkuppeln für ROCO, Krois und Telex-Kupplungen.

Betriebssicherheit
An den LokPilot V4.0 M4 können Sie wie an alle anderen ESU Decoder der 4. Generation auf Wunsch ein Powerpack anschließen (ESU Art.Nr. 54670, siehe »Zubehör«).

Schutz
Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64610

EAN: 4044645646106

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge nach NEM 652 mit Steckvorrichtung

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1



Data di pubblicazione: Q1/2013



Prezzo del fabbricante: 38,40

38,40 € Aggiungi
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, PluX12 am Kabelbaum ESU 64616

LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, PluX12 am Kabelbaum ESU 64616


Descrizione:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, PluX12 am Kabelbaum

Betriebsarten
Der LokPilot V4.0 M4 beherrscht das Datenformat DCC ebenso wie Motorola, Selectrix und M4. Im DCC-Format sind 14-128 Fahrstufen so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen und bis zu 28 Funktionen. Dank RailComPlus melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale vollautomatisch an.

Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit kompatiblen Digitalzentralen sowohl gefahren als auch programmiert werden: Dank RailCom ist mit passenden Zentralen ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleis möglich. Für Zentralen, die nur die CVs von 1-255 programmieren können existieren Hilfsregister.
Motorola®-Anwender profitieren von bis zu 28 Fahrstufen bei 255 Adressen. Drei weitere Motorola-Adressen ermöglichen die Auslösung von 16 Funktionen. Ein eingebauter Programmiermodus macht auch mit der ehrwürdigen Control Unit 6021 eine Umprogrammierung möglich.

Das M4-Protokoll gestattet eine automatische Anmeldung an mfx-kompatiblen Zentralen (z.B. Märklin Central Station oder mobile station). An diesen Zentralen ist auch eine Umprogrammierung möglich, ganz so wie Sie es von den Original Märklin Decodern gewohnt sind.

Der LokPilot V4.0 M4 Decoder erkennt die Märklin Bremsstrecken ebenso wie ZIMO HLU Bremsbefehle oder das Lenz ABC System. Auch das Bremsen mit DCC-Bremsbausteinen oder mit Gleichspannung ist möglich. Darüber hinaus hält er auch bei einer Selectrix Bremsdiode an.

Der LokPilot 4.0 M4 Decoder kann auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Der Decoder schaltet zwischen den Betriebsarten vollautomatisch „on-the-fly“ um. Meist muss nichts eingestellt werden.

Motorsteuerung
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder ist mit einer Motorsteuerung der fünften Generation ausgestattet. Mit Hilfe von 5 Parametern kann die Lastregelung entweder manuell an das Modell angepasst werden, oder der Decoder misst mittels „Auto-Tune“ die Motoreigenschaften in einem Testlauf aus und stellt sich selbst passend ein. Nie war die Anpassung an Motoren einfacher. ESU Decoder steuern alle Motortypen, egal ob Märklin Motoren, Fleischmann Rundmotoren oder Glockenankermotoren (z.B. Faulhaber) oder Mittelmotoren mit Schwungmasse(n). Mit Dynamic Drive Control (DDC) begrenzen Sie den Einfluss der Lastregelung und können im Bahnhofsbereich feinfühlig regeln, während die Lok bei Bergauffahrt vorbildgetreu langsamer wird. SoftDrive Sinusmotoren, wie Sie in vielen Märklin Modellen verwendet werden, können ebenfalls vom LokPilot V4.0 Decoder angesteuert werden. Dank SUSI klappt dies auch mit Trix-Loks.

Funktionen
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder besitzt mindestens vier Funktionsausgänge, die PluX16-Version sogar sechs. Daneben sind (bei 21MTC) zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Alle wichtigen Lichtfunktionen sind vorhanden. Die Helligkeit jedes Ausgangs kann separat eingestellt werden. Der Decoder beherrscht das automatische An- und Abrücken beim Entkuppeln für ROCO, Krois und Telex-Kupplungen.

Betriebssicherheit
An den LokPilot V4.0 M4 können Sie wie an alle anderen ESU Decoder der 4. Generation auf Wunsch ein Powerpack anschließen (ESU Art.Nr. 54670, siehe »Zubehör«).

Schutz
Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64616

EAN: 4044645646168

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX12

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1

Kurzschluss-Schutz Sì



Data di pubblicazione: Q1/2013



Prezzo del fabbricante: 38,40 €

38,40 € Aggiungi
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, PluX22 NEM658 ESU 64617

LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, PluX22 NEM658 ESU 64617


Descrizione:
LokPilot V4.0 M4, Multiprotokoll MM/DCC/SX/M4, PluX22 NEM658

Betriebsarten
Der LokPilot V4.0 M4 beherrscht das Datenformat DCC ebenso wie Motorola, Selectrix und M4. Im DCC-Format sind 14-128 Fahrstufen so selbstverständlich wie 2- und 4-stellige Adressen und bis zu 28 Funktionen. Dank RailComPlus melden sich die Decoder an einer geeigneten Digitalzentrale vollautomatisch an.

Er beherrscht alle DCC Programmiermodi und kann mit kompatiblen Digitalzentralen sowohl gefahren als auch programmiert werden: Dank RailCom ist mit passenden Zentralen ein Auslesen der CV-Werte auf dem Hauptgleis möglich. Für Zentralen, die nur die CVs von 1-255 programmieren können existieren Hilfsregister.
Motorola®-Anwender profitieren von bis zu 28 Fahrstufen bei 255 Adressen. Drei weitere Motorola-Adressen ermöglichen die Auslösung von 16 Funktionen. Ein eingebauter Programmiermodus macht auch mit der ehrwürdigen Control Unit 6021 eine Umprogrammierung möglich.

Das M4-Protokoll gestattet eine automatische Anmeldung an mfx-kompatiblen Zentralen (z.B. Märklin Central Station oder mobile station). An diesen Zentralen ist auch eine Umprogrammierung möglich, ganz so wie Sie es von den Original Märklin Decodern gewohnt sind.

Der LokPilot V4.0 M4 Decoder erkennt die Märklin Bremsstrecken ebenso wie ZIMO HLU Bremsbefehle oder das Lenz ABC System. Auch das Bremsen mit DCC-Bremsbausteinen oder mit Gleichspannung ist möglich. Darüber hinaus hält er auch bei einer Selectrix Bremsdiode an.

Der LokPilot 4.0 M4 Decoder kann auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Der Decoder schaltet zwischen den Betriebsarten vollautomatisch „on-the-fly“ um. Meist muss nichts eingestellt werden.

Motorsteuerung
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder ist mit einer Motorsteuerung der fünften Generation ausgestattet. Mit Hilfe von 5 Parametern kann die Lastregelung entweder manuell an das Modell angepasst werden, oder der Decoder misst mittels „Auto-Tune“ die Motoreigenschaften in einem Testlauf aus und stellt sich selbst passend ein. Nie war die Anpassung an Motoren einfacher. ESU Decoder steuern alle Motortypen, egal ob Märklin Motoren, Fleischmann Rundmotoren oder Glockenankermotoren (z.B. Faulhaber) oder Mittelmotoren mit Schwungmasse(n). Mit Dynamic Drive Control (DDC) begrenzen Sie den Einfluss der Lastregelung und können im Bahnhofsbereich feinfühlig regeln, während die Lok bei Bergauffahrt vorbildgetreu langsamer wird. SoftDrive Sinusmotoren, wie Sie in vielen Märklin Modellen verwendet werden, können ebenfalls vom LokPilot V4.0 Decoder angesteuert werden. Dank SUSI klappt dies auch mit Trix-Loks.

Funktionen
Der LokPilot V4.0 M4 Decoder besitzt mindestens vier Funktionsausgänge, die PluX16-Version sogar sechs. Daneben sind (bei 21MTC) zwei unverstärkte Ausgänge vorhanden, die in Verbindung mit passenden Adapterplatinen (z.B. ESU 51968) ebenfalls für die Steuerung von Licht- und Sonderfunktionen benutzt werden können. Alle wichtigen Lichtfunktionen sind vorhanden. Die Helligkeit jedes Ausgangs kann separat eingestellt werden. Der Decoder beherrscht das automatische An- und Abrücken beim Entkuppeln für ROCO, Krois und Telex-Kupplungen.

Betriebssicherheit
An den LokPilot V4.0 M4 können Sie wie an alle anderen ESU Decoder der 4. Generation auf Wunsch ein Powerpack anschließen (ESU Art.Nr. 54670, siehe »Zubehör«).

Schutz
Selbstverständlich sind alle Funktionsausgänge sowie der Motorausgang gegen Überlastung geschützt.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64617

EAN: 4044645646175

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX22

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5

Ausgangsstrom 1,1

Kurzschluss-Schutz Sì



Data di pubblicazione: Q3/2013



Prezzo del fabbricante: 38,40 €

38,40 € Aggiungi
LokPilot V4.0, DCC, 21MTC-Schnittstelle ESU 54615

LokPilot V4.0, DCC, 21MTC-Schnittstelle ESU 54615


Descrizione:
LokPilot V4.0, DCC, 21MTC-Schnittstelle

Betriebsarten V4.0 DCC

-NMRA/DCC mit 14, 28 und 128 Fahrstufen, DCC RailComPlus® Kommunikation
-DCC 2-stellige und 4-stellige Adressen (kurze und lange Adressen)
-Analog Gleichspannung (abschaltbar)
-Automatische Erkennung der Betriebsart und DCC-Fahrstufeneinstellung
-Unterstützung der Lenz® LG100, Roco® Bremsstrecken, ABC Bremsmodus
-Falschfahrbit
Rangiergang und Anfahr- und Bremsverzögerung per Taste schaltbar

Fahrtreglerteil
1,1 A Dauerbelastbarkeit
Anschluss von Gleichstrom- Glockenanker- und Wechselstrommotoren (mit Permanentmagnet)
Geräuschlose, motorschonende Ansteuerung mit 20 / 40 kHz Taktfrequenz
Motorausgang gegen Überlast geschützt. Lastregelung der 5. Generation (abschaltbar)

Funktionsausgänge
Summenstrom aller Funktionsausgänge ca. 500mA.
2 Logikausgänge, serielles Protokoll, Anschluss für »PowerPack«
Belegung der Funktionsausgänge frei wählbar (function mapping)




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54615

EAN: 4044645546154

Scala H0 1:87

Sistema di alimentazione corrente 2L-Gleichstrom DC

Anschluss 21-pol. Stecker

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang 250

Motorausgang 1100

Kurzschluss-Schutz Sì

Dimensioni (L x L x A): 21,4 x 15,5 x 5,5




Prezzo del fabbricante: 33,40 €

33,40 € Aggiungi
LokPilot V4.0, mit 21-pol. MTC-Schnittstelle ESU 54614

LokPilot V4.0, mit 21-pol. MTC-Schnittstelle ESU 54614

LokPilot V4.0, mit 21-pol. MTC-Schnittstelle

36,40 € Aggiungi
LokPilot V4.0, mit 8-pol. Stecker nach NEM 652 ESU 54610

LokPilot V4.0, mit 8-pol. Stecker nach NEM 652 ESU 54610


Descrizione:
LokPilot V4.0, mit 8-pol. Stecker nach NEM 652

Der LokPilot V4.0 beherrscht sowohl DCC mit 14, 28 und 128 Fahrstufen als auch Motorola® und Selectrix. Der Decoder erkennt die Fahrstufenzahl automatisch.

Lenz® LG100 bzw. ROCO® Bremsstrecken werden gleichermaßen unterstützt wie Zimos HLU-Befehle oder das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität oder die Märklin® Bremsstrecke (auch für DCC). Sie können entweder kurze (1-127) oder vierstellige Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben.

Anschlussmöglichkeit für ein externes „PowerPack". Dieser optional erhältliche Energiespeicher kann bei Stromunterbrechungen den Motor bis zu 2 Sekunden versorgen und lässt dreckige Schienen endlich vergessen!




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54610

EAN: 4044645546109

Scala H0 1:87

Sistema di alimentazione corrente Alle

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Anschluss 8-pol. Stecker

DCC-Fahrstufen 14,28,128 DCC BiDi Kommunikation vorbereitet

Motorausgang 1100

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang 250

Kurzschluss-Schutz Sì

Lichtausgänge programmierbare Effekte

Lichtausgänge dimmbar

Lichtausgänge Richtungswechsel

Dimensioni (L x L x A): 23,5 x 15,5 x 5,5



Data di pubblicazione: Q4/2010



Prezzo del fabbricante: 36,40 €

36,40 € Aggiungi
Loksound Decoder V 4.0 mit 21MTC-Schnittstelle ESU 54499

Loksound Decoder V 4.0 mit 21MTC-Schnittstelle ESU 54499


Descrizione:
LokSound V4.0

«Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren» mit 21MTC-Schnittstelle

Spurweite: 0, H0

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54499

EAN: 4044645544990

Scala H0 1:87

Anschluss 21-pol. Stecker

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang 250

Motorausgang 1100

Kurzschluss-Schutz Sì

Speicher 32 MBit

Dimensioni (L x L x A): 31,0 x 15,5 x 6,5



Data di pubblicazione: Q1/2011



Prezzo del fabbricante: 99,99 €

99,00 € Aggiungi
LokSound mfx Diesel "Universal" ESU 62436

LokSound mfx Diesel "Universal" ESU 62436


Descrizione:
LokSound mfx Diesel "Universal"

Der Multiprotokolldecoder LokSound V3.0 mfx beherrscht mfx und Motorola. Er kann mit allen bisherigen Märklin Zentralen wie 6020, 6021 oder Delta oder auf analogen Wechselstromanlagen eingesetzt werden.. Die Decoder beherrschen die Adressen 01 – 80 und bleiben auf der Märklin-Bremsstrecke korrekt stehen. In Verbindung mit einer mfx Zentrale spielt der Decoder alle Vorteile von mfx voll aus.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 62436

EAN: 4044645624364

Scala H0 1:87

Sistema di alimentazione corrente Wechselstrom AC




Prezzo del fabbricante: 129,50 €

129,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", 6-pin NEM651, Spurweite: 0, H0 ESU 56499

LokSound V4.0 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", 6-pin NEM651, Spurweite: 0, H0 ESU 56499


Descrizione:
LokSound V4.0 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", 6-pin NEM651, Spurweite: 0, H0

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 56499

EAN: 4044645564998

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang je 250

Dimensioni (L x L x A): 30,0 x 15,5 x 5,5



Data di pubblicazione: Q1 /2012



Prezzo del fabbricante: 99,99 €

99,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", NEM658 (PluX16), Spurweite 0, H0 ESU 56498

LokSound V4.0 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", NEM658 (PluX16), Spurweite 0, H0 ESU 56498


Descrizione:
LokSound V4.0 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", NEM658 (PluX16), Spurweite 0, H0

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 56498

EAN: 4044645564981

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang je 250

Dimensioni (L x L x A): 30,0 x 15,5 x 5,5



Data di pubblicazione: Q1 /2012



Prezzo del fabbricante: 99,99 €

99,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 "Universalgeräusch", mit 8-pol. NEM652 Schnittstelle ESU 54400

LokSound V4.0 "Universalgeräusch", mit 8-pol. NEM652 Schnittstelle ESU 54400


Descrizione:
LokSound V4.0 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", mit 8-pol. NEM652 Schnittstelle, Spurweite: 0, H0

Bei Bestellung bitte angeben, mit welcher Sound-Datei der Decoder bespielt werden soll.

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54400

EAN: 4044645544006

Scala H0 1:87




Prezzo del fabbricante: 99,99

99,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 «Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren», PluX12 am Kabel, Spurweite: 0, H0 ESU 55400

LokSound V4.0 «Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren», PluX12 am Kabel, Spurweite: 0, H0 ESU 55400


Descrizione:
LokSound V4.0 «Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren», PluX12 am Kabel, Spurweite: 0, H0

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 55400

EAN: 4044645554005

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang je 250

Dimensioni (L x L x A): 30,0 x 15,5 x 5,5




Prezzo del fabbricante: 99,99

99,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", 21MTC NEM660, Spurweite: 0, H0 ESU 64499

LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", 21MTC NEM660, Spurweite: 0, H0 ESU 64499


Descrizione:
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", 21MTC NEM660

Geeignet für Spurweite H0 und 0.

Der LokSound V4.0 M4 ist der erste Quad-Protokoll-Decoder weltweit. Neben den bereits vom LokSound V4.0 bekannten DCC, Motorola® und Selectrix® Protokollen versteht unser Neuling zusätzlich noch das M4-Protokoll. Damit ist dieser Decoder zu 100% kompatibel mit allen mfx-fähigen Zentralen am Markt. Er meldet sich dort selbständig an und kann vollgrafisch programmiert werden. Dieser Decoder ist somit die erste Wahl für alle Märklin Freunde, die auf mfx nicht verzichten möchten.

Betriebsarten

Der LokSound V4.0 M4 spricht 4 Datenprotokolle und kann damit wirklich überall eingesetzt werden. Außer im DCC Protokoll mit RailComPlus Erkennung meldet er sich auch an Märklin®Zentralen mit M4 Protokoll automatisch an. Für Besitzer älterer Anlagen wurden auch die bekannten Motorola® und Selectrix® Formate eingebaut.

Der LokSound V4.0 M4 Decoder kann auch auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Die Motorregelung bringt dem Motor Manieren bei und synchronisiert die Fahr- und Lichtfunktionen mit den Geräuschfunktionen. Somit können auch Modellbahner ohne Digitalsystem in den Genuss des LokSounds kommen, freilich ohne die per Funktionstaste auslösbaren Geräusche.

Egal mit welcher Zentrale Sie also den Decoder betreiben, er wird stets perfekt eingebunden. An Märklin Central Station® Zentralen wird er dank M4-Erkennung automatisch angemeldet und es stehen bis zu 16 Funktionen zur Verfügung. Selbstverständlich lassen sich mit der Zentrale alle Parameter genau so verändern, wie Sie es gewohnt sind.

Unter DCC stehen bis zu 28 Funktionen zur Verfügung. An einer ESU ECoS mit RailComPlus® meldet sich dieser Decoder sekundenschnell automatisch an und zeigt ebenfalls alle Funktionen an.

Auch Besitzer der „alten“ Märklin® 6021 brauchen nicht zurückstehen. Über maximal 4 Adressen pro Decoder können bis zu 16 Funktionen geschaltet werden. Ein eingebauter Programmiermodus ermöglicht auch mit dieser ehrwürdigen Zentrale eine Umprogrammierung. Zu guter Letzt sei daran erinnert, dass der Decoder auch an Selectrix®-Zentralen zuverlässig seinen Dienst verrichtet.

Der LokSound V4.0 M4 Decoder erkennt alle wesentlichen Bremsstrecken. Egal ob eine Märklin® Bremsstrecke, ein Lenz®-ABC-Bremssystem (mit Langsamfahrtfunktion!), eine Selectrix®-Diodenbremsstrecken oder die ZIMO® HLU® Systematik zum Einsatz kommen: Immer erkennt der Decoder die gewünschte Betriebsart vollautomatisch. Dass beim Bremsen ein konstanter Bremsweg definiert werden kann, ist für uns als Erfinder dieser Funktion Ehrensache.

Motorsteuerung

Der LokSound V4.0 M4 ist mit einer Lastregelung der 5. Generation ausgestattet: Die Regelfrequenz kann hierbei adaptiv an die Geschwindigkeit angepasst werden und sorgt bei vielen Motoren für einen noch besseren, seidenweichen, absolut leisen Motorlauf. Mit Dynamic Drive Control (DDC) begrenzen Sie den Einfluss der Lastregelung und können im Bahnhofs- und Weichenbereich feinfühlig regeln, während auf der (schnellen) Streckenfahrt die Lok bei Bergauffahrt vorbildgetreu langsamer wird.

Sound

Wichtigster Bestandteil des neuen LokSound V4.0 Decoders ist das Geräuschmodul. Daher besitzt der LokSound V4.0 M4 einen supergroßen 32 MBit Flashspeicherchip, auf dem bis zu 276 Sekunden Originalgeräusche gespeichert werden können. Er arbeitet mit 8 polyphonen Kanälen. Dies bedeutet, dass bis zu acht Geräusche gleichzeitig über den 16-Bit Mixer und den neuen rauscharmen D/A Wandler geführt werden können. Dadurch erreichen wir eine wesentlich bessere Abbildung der komplexen Aggregate des Vorbilds, weil wir mehrere Kanäle „bündeln“ können. Den Unterschied werden Sie sofort bemerken! Die Geräusche werden von einer modernen „class D“ Audioendstufe an den Lautsprecher weitergegeben. In Verbindung mit den ESU Hochleistungslautsprechern (4 bis 8 Ohm) erreichen Sie ein unerreichtes Klangspektakel.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64499

EAN: 4044645644997

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang je 250

Dimensioni (L x L x A): 30,0 x 15,5 x 5,5



Data di pubblicazione: Q2/2012



Prezzo del fabbricante: 109,99 €

109,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", mit 6-pol-Schnittstelle ESU 66499

LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", mit 6-pol-Schnittstelle ESU 66499


Descrizione:
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", mit 6-pol Schnittstelle NEM 651.

Geeignet für Spurweite H0 und 0.

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 66499

EAN: 4044645664995

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge nach NEM 651 mit Steckvorrichtung

Funktionsausgänge 6

Belastung Funktionsausgang je 250

Dimensioni (L x L x A): 30,0 x 15,5 x 5,5



Data di pubblicazione: Q2/2012



Prezzo del fabbricante: 109,99 €

109,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", mit 8-pol-Schnittstelle ESU 64400

LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", mit 8-pol-Schnittstelle ESU 64400


Descrizione:
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", mit 8-pol Schnittstelle NEM 652.

Geeignet für Spurweite H0 und 0.

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 64400

EAN: 4044645644003

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang je 250

Dimensioni (L x L x A): 30,0 x 15,5 x 5,5



Data di pubblicazione: Q2/2012



Prezzo del fabbricante: 109,99 €

109,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", NEM658 (PluX16), Spurweite: 0, H0 ESU 66498

LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", NEM658 (PluX16), Spurweite: 0, H0 ESU 66498


Descrizione:
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", NEM658 (PluX16)

Geeignet für Spurweite H0 und 0.

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 66498

EAN: 4044645664988

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX16

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang je 250

Dimensioni (L x L x A): 30,0 x 15,5 x 5,5



Data di pubblicazione: Q2/2012



Prezzo del fabbricante: 109,99 €

109,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", PluX12 am Kabel, Spurweite: 0, H0 ESU 65400

LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", PluX12 am Kabel, Spurweite: 0, H0 ESU 65400


Descrizione:
LokSound V4.0 M4 "Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren", PluX12 am Kabel

Geeignet für Spurweite H0 und 0.

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 65400

EAN: 4044645654002

Scala H0 1:87

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX12

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang je 250

Dimensioni (L x L x A): 30,0 x 15,5 x 5,5



Data di pubblicazione: Q2/2012



Prezzo del fabbricante: 109,99 €

109,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 M4 »Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren«, NEM658 (PluX22) 66497

LokSound V4.0 M4 »Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren«, NEM658 (PluX22) 66497


Descrizione:
LokSound V4.0 M4 »Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren«, NEM658 (PluX22)

- Der LokSound V4.0 M4 beherrscht die vier Datenformate DCC mit RailComPlus®, Motorola®, Selectrix® und M4.
- Er meldet sich sowohl an der ESU ECoS, als auch an mfx®-kompatiblen Zentralen automatisch an und kann dort vollgrafisch programmiert werden.
- Er kann auch in analogen Wechselstrom- und Gleichstromanlagen benutzt werden.
- Der Motorausgang ist mit bis zu 1.1A Strom belastbar. Dies reicht sowohl für zweimotorige Loks als auch für kleinere Loks der Spurweiten 0 oder 1.
- Die verbaute Audioendstufe leistet bis zu 1.8W (sinus) und sorgt in Verbindung mit 4 Ohm Lautsprechern für bis zu drei mal mehr Lautstärke als seine Vorgänger.
- 6 verstärkte Funktionsausgänge mit jeweils 250mA Strombelastbarkeit.
- Jeder LokSound V4.0 M4 Decoder wird mit einem Lautsprecher 23 mm nebst
Schallkapsel geliefert.
- Geräusche mit LokProgrammer änderbar.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 66497

EAN: 4044645664971

Scala H0 1:87



Data di pubblicazione: Q1/2014



Prezzo del fabbricante: 109,99 €

109,00 € Aggiungi
LokSound V4.0 zum Selbstprogrammieren mit Stecker NEM658 (PluX22) ESU 56497

LokSound V4.0 zum Selbstprogrammieren mit Stecker NEM658 (PluX22) ESU 56497


Descrizione:
LokSound V4.0 »Universalgeräusch zum Selbstprogrammieren«, NEM658 (PluX22)

Bei Bestellung bitte angeben, mit welcher Sound-Datei der Decoder bespielt werden soll.

Der LokSound V4.0 erkennt das DCC, Selectrix® und Motorola® Protokoll. Im DCC Betrieb kann er mit 14, 28 oder 128 Fahrstufen betrieben oder auf analogen Gleichstromanlagen eingesetzt werden. Sie können entweder zweistellige bzw. dreistellige (1-127) oder vierstellige (1-9999) Adressen verwenden oder eine Traktionsadresse vergeben (consist address).

Das Motorola®-Protokoll ermöglicht den Betrieb des LokSound V4.0 Decoders mit Märklin® Zentralen 6020®, 6021®, delta®, mobile station® und central station®. Die Decoder beherrschen dabei die Adressen 01 – 255.

Eine zweite Adresse ermöglicht auf Wunsch auch das Schalten von F5 bis F8.
Das Selectrix® Protokoll ermöglicht den Einsatz des LokSound V4.0 Decoders auch mit diesen bewährten Systemen.

Alle gängigen DCC-Bremssysteme wie das bekannte Lenz LG100, aber auch die neuen Lenz ABC Bremsmodule mit asymmetrischem DCC-Signal werden ebenso beherzigt wie das Bremsen im Gleichstromabschnitt mit umgekehrter Polarität (Brake on DC) oder die Selectrix® Diodenbremsstrecke.

Auch die bekannte Märklin® Bremsstrecke kann eingesetzt werden – auch im DCC-Betrieb. Selbstverständlich beherrscht unser Top-Decoder auch die Berechnung eines konstanten Bremswegs, so dass Ihre Loks unabhängig von der Geschwindigkeit stets korrekt vor dem roten Signal stehen bleiben.

Natürlich können LokSound V4.0 Decoder auch auf analogen Gleichstrom und Wechselstromanlagen ihren Dienst versehen.

Zwischen allen Betriebsarten (AC, Motorola®, DC, DCC, Selectrix®) kann der Decoder vollautomatisch während des Betriebs wechseln. Das ist wichtig, falls Teile Ihrer Anlage analog gesteuert werden (z.B. Schattenbahnhöfe).

Eine SUSI-Schnittstelle erlaubt die Ansteuerung externer Bausteine oder von Märklin® C-Sinus Steuerplatinen.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 56497

EAN: 4044645564974

Scala H0 1:87

Interfaccia digitale: Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX22

Funktionsausgänge 4

Belastung Funktionsausgang 250

Motorausgang 1100

Kurzschluss-Schutz Sì

Speicher 32 MBit

Dimensioni (L x L x A): 31,0 x 15,5 x 6,5



Data di pubblicazione: 2014



Prezzo del fabbricante: 99,99 €

99,00 € Aggiungi
LokSound XL V4.0 32 Mbit ESU 54500

LokSound XL V4.0 32 Mbit ESU 54500


Descrizione:
LokSound XL V4.0 32 Mbit, mit Schraubklemmen.

Universal Loksound.

Bei Bestellung bitte angeben, mit welcher Sound-Datei der Decoder bespielt werden soll.

Betriebsarten:
NMRA/DCC mit 14, 28, 128 Fahrstufen und automatischer RailComPlus®-Erkennung.
DCC 2-stellige & 4-stellige Adressen. Bis zu 28 Funktionen im DCC-Betrieb.
M4-Datenformat mit 128 Fahrstufen und automatischer Anmeldung an passenden Zentralen. Bis zu 16 Funktionen im M4-Betrieb.
Digital Motorola® (alt und neu), bis zu 28 Fahrstufen im Motorola®-Betrieb. Bis zu 255 Adressen im Motorola®-Betrieb. Bis zu 4 Adressen für F5 bis F15.
Selectrix® Betrieb mit 31 Fahrstufen. Funktionserweitung auf bis zu 8 Funktionstasten eingebaut (erfordert passende Zentrale).
Analog Gleich- und Wechselspannung (abschaltbar).
Automatische Erkennung der Betriebsart und der DCC-Fahrstufeneinstellung.
Unterstützung der Lenz® LG100, Märklin®, Roco® Bremsstrecken. Unterstützung von Lenz ABC Bremsen und Märklin® Bremsstrecke.
Falschfahrbit.
Intelligenter Programmiermodus mit Märklin® 6021®. Hilfsprogrammiermodi für ROCO Lokmaus 2 und ROCO Multimaus.
Fahrtreglerteil 4,0A Dauerbelastbarkeit.
Anschluss von Gleichstrom- und Glockenankermotoren.
Geräuschlose, motorschonende Ansteuerung mit 40 / 20 kHz Taktfrequenz.
Motorausgang gegen Überlast geschützt. Lastregelung der 5. Generation (abschaltbar). Dynamic Drive Control.

Funktionsausgänge:
12 verstärkte Ausgänge.
500mA Belastbarkeit pro Ausgang.
Summenstrom aller Funktionsausgänge ca. 2000mA. Ausgänge kurzschlussfest.
4 Servoausgänge für handelsübliche Servos. 5V Spannungsversorgung integriert.
Steuerimpulserzeugung für externe Rauchgeneratoren (KM-1, Massoth).

Eingänge:
3 digitale Eingänge zum Triggern von Dampfstößen oder Auslösen von Geräuschen.

Soundteil:
8 (!) unabhängige Soundkanäle.
Hochleistungs-Dual-Brückenendstufe mit ca. 11 Watt Ausgangsleistung.
Geräuschdaten im Flashbaustein änderbar.
Modi für Dampfloks, Dieselhydraulische Loks, Dieselelektrische Loks, Elektroloks, Akkutriebwagen, Zweikraftloks usw.
32 MBit Speicherkapazität (bis zu 276 Sekunden).
Anschlussmöglichkeit für zwei unabhängige Lautsprecher.

Gesamtbelastung Decoder:
7A Gesamtbelastung.

Pufferung:
Integriertes ESU PowerPack.

Kommunikation:
Vollständige RailComPlus®-Integration. Vollständige M4-Integration. Susi-Schnittstelle.

Lautsprecher:
Lautsprecherimpedanz 4 - 32 Ohm, 8 Ohm empfohlen.

Geignet für die Spurweiten G und I.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54500

EAN: 4044645545003

Scala G

Dimensioni (L x L x A): 51 x 41 x 14



Data di pubblicazione: Q1/2012



Prezzo del fabbricante: 199,95 €

199,00 € Aggiungi
LokSound XL V4.0 32 Mbit mit Stiftleiste ESU 54599

LokSound XL V4.0 32 Mbit mit Stiftleiste ESU 54599


Descrizione:
LokSound XL V4.0 32 Mbit, mit Stiftleiste.

Universal Loksound zum Selbstprogrammieren.

Bei Bestellung bitte angeben, mit welcher Sound-Datei der Decoder bespielt werden soll.

Betriebsarten:
NMRA/DCC mit 14, 28, 128 Fahrstufen und automatischer RailComPlus®-Erkennung.
DCC 2-stellige & 4-stellige Adressen. Bis zu 28 Funktionen im DCC-Betrieb.
M4-Datenformat mit 128 Fahrstufen und automatischer Anmeldung an passenden Zentralen. Bis zu 16 Funktionen im M4-Betrieb.
Digital Motorola® (alt und neu), bis zu 28 Fahrstufen im Motorola®-Betrieb. Bis zu 255 Adressen im Motorola®-Betrieb. Bis zu 4 Adressen für F5 bis F15.
Selectrix® Betrieb mit 31 Fahrstufen. Funktionserweitung auf bis zu 8 Funktionstasten eingebaut (erfordert passende Zentrale).
Analog Gleich- und Wechselspannung (abschaltbar).
Automatische Erkennung der Betriebsart und der DCC-Fahrstufeneinstellung.
Unterstützung der Lenz® LG100, Märklin®, Roco® Bremsstrecken. Unterstützung von Lenz ABC Bremsen und Märklin® Bremsstrecke.
Falschfahrbit.
Intelligenter Programmiermodus mit Märklin® 6021®. Hilfsprogrammiermodi für ROCO Lokmaus 2 und ROCO Multimaus.
Fahrtreglerteil 4,0A Dauerbelastbarkeit.
Anschluss von Gleichstrom- und Glockenankermotoren.
Geräuschlose, motorschonende Ansteuerung mit 40 / 20 kHz Taktfrequenz.
Motorausgang gegen Überlast geschützt. Lastregelung der 5. Generation (abschaltbar). Dynamic Drive Control.

Funktionsausgänge:
12 verstärkte Ausgänge.
500mA Belastbarkeit pro Ausgang.
Summenstrom aller Funktionsausgänge ca. 2000mA. Ausgänge kurzschlussfest.
4 Servoausgänge für handelsübliche Servos. 5V Spannungsversorgung integriert.
Steuerimpulserzeugung für externe Rauchgeneratoren (KM-1, Massoth).

Eingänge:
3 digitale Eingänge zum Triggern von Dampfstößen oder Auslösen von Geräuschen.

Soundteil:
8 (!) unabhängige Soundkanäle.
Hochleistungs-Dual-Brückenendstufe mit ca. 11 Watt Ausgangsleistung.
Geräuschdaten im Flashbaustein änderbar.
Modi für Dampfloks, Dieselhydraulische Loks, Dieselelektrische Loks, Elektroloks, Akkutriebwagen, Zweikraftloks usw.
32 MBit Speicherkapazität (bis zu 276 Sekunden).
Anschlussmöglichkeit für zwei unabhängige Lautsprecher.

Gesamtbelastung Decoder:
7A Gesamtbelastung.

Pufferung:
Integriertes ESU PowerPack.

Kommunikation:
Vollständige RailComPlus®-Integration. Vollständige M4-Integration. Susi-Schnittstelle.

Lautsprecher:
Lautsprecherimpedanz 4 - 32 Ohm, 8 Ohm empfohlen.

Geignet für die Spurweiten G und I.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54599

EAN: 4044645545997

Scala G

Decoder digitali: DCC & MM & SX

Dimensioni (L x L): 59 x 40



Data di pubblicazione: Q1/2012



Prezzo del fabbricante: 199,95

199,00 € Aggiungi
LokSound XL V4.0 Diesel "V 36 / BR 236", für Spur I und Spur G ESU 54530

LokSound XL V4.0 Diesel "V 36 / BR 236", für Spur I und Spur G ESU 54530


Descrizione:
LokSound XL V4.0 Diesel "V 36 / BR 236", für Spur I und Spur G.

Der LokSound XL V4.0 spricht als erster und einziger Decoder weltweit 4 Datenprotokolle und kann damit wirklich überall eingesetzt werden. Neben dem DCC Protokoll mit RailComPlus®-Erkennung meldet er sich auch an Märklin®Zentralen mit M4-Protokoll automatisch an. Für Besitzer älterer Anlagen wurden auch die bekannten Motorola® und Selectrix® Formate eingebaut.
Ein LokSound XL V4.0 Decoder kann auch auf analogen Gleich- und Wechselstrombahnen eingesetzt werden. Die Motorregelung bringt dem Motor Manieren bei und synchronisiert die Fahr- und Lichtfunktionen mit den Geräuschfunktionen. Somit können auch Modellbahner ohne Digitalsystem in den Genuss des LokSounds kommen, freilich ohne die per Funktionstaste auslösbaren Geräusche.
Egal mit welcher Zentrale Sie also den Decoder betreiben, er wird stets perfekt eingebunden. An Märklin Central Station® Zentralen wird er dank M4-Erkennung automatisch angemeldet und es stehen bis zu 16 Funktionen zur Verfügung. Selbstverständlich lassen sich mit der Zentrale alle Parameter genau so verändern, wie Sie es gewohnt sind.
Unter DCC stehen Ihnen bis zu 28 Funktionen zur Verfügung. An einer ESU ECoS mit RailComPlus® meldet sich der Decoder sekundenschnell automatisch an und zeigt ebenfalls alle Funktionen. Besitzen Sie noch eine alte LGB® MZS® Anlage mit serieller Funktionsübertragung? Kein Problem, der Decoder kann das.
Auch Besitzer der „alten“ Märklin® 6021 brauchen nicht zurück zu stehen. Dank bis zu 4 Adressen pro Decoder können bis zu 16 Funktionen geschaltet werden. Ein eingebauter Programmiermodus ermöglicht auch mit dieser ehrwürdigen Zentrale eine Umprogrammierung. Zu guter Letzt sei daran erinnert, dass der Decoder auch an Selectrix®-Zentralen zuverlässig seinen Dienst verrichtet.
Das alles liest sich zu gut, um wahr zu sein? Es kommt noch besser: Der LokSound XL V4.0 Decoder erkennt alle wesentlichen Bremsstrecken. Egal ob eine Märklin®-Bremsstrecke, ein Lenz® ABC-Bremssystem (mit Langsamfahrt-Funktion!), eine Selectrix®-Diodenbremsstrecken oder die ZIMO® HLU® Systematik zum Einsatz kommen: Immer erkennt der Decoder die gewünschte Betriebsart vollautomatisch. Dass beim Bremsen ein konstanter Bremsweg definiert werden kann, ist für uns als Erfinder dieser Funktion Ehrensache.

Motorsteuerung
Der LokSound XL V4.0 ist mit einer Lastregelung der 5. Generation ausgestattet: Die Regelfrequenz kann hierbei adaptiv an die Geschwindigkeit angepasst werden und sorgt bei vielen Motoren für einen noch besseren, seidenweichen, absolut leisen Motorlauf. Loks mit bekannten Motoren wie z.B. Bühler®, Mabuchi®, Faulhaber® oder Maxon® werden dank 10 Bit A/D-Wandler superlangsam auf der Anlage kriechen. Mit Dynamic Drive Control (DDC) begrenzen Sie den Einfluss der Lastregelung und können im Bahnhofs- und Weichenbereich feinfühlig regeln, während die Lok auf der (schnellen) Streckenfahrt bei Bergauffahrt vorbildgetreu langsamer wird.
Die Leistung der Motorendstufe des LokSound XL V4.0 Decoders wurde um 25% gesteigert und liefert nun 4.0A Dauerleistung (kurzzeitig bis zu 5A), um auch schwere zweimotorige Loks (z.B. von Piko®, KISS oder LGB®) sauber laufen zu lassen.

Sound
Wichtigster Bestandteil des neuen LokSound V4.0 Decoders ist das Geräuschmodul. Daher besitzt der LokSound XL V4.0 einen supergroßen 32MBit-Flashspeicherchip, auf dem bis zu 276 Sekunden Originalgeräusche gespeichert werden können.
Der LokSound XL V4.0 arbeitet mit 8 polyphonen Kanälen. Dies bedeutet, dass bis zu acht Geräusche gleichzeitig über den 10Bit-Mixer und den neuen rauscharmen D/A Wandler geführt werden können. Dadurch erreichen wir eine wesentlich bessere Abbildung der komplexen Aggregate des Vorbilds, weil wir mehrere Kanäle „bündeln“ können.
Den Unterschied werden Sie sofort bemerken! Die Geräusche werden von einer neuen, digitalen „class D“ Audio-Endstufe an den Lautsprecher weitergegeben.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54530

EAN: 4044645545300

Scala I 1:32

Dimensioni (L x L): 51 x 40



Data di pubblicazione: Q1/2014



Prezzo del fabbricante: 199,95 €

199,00 € Aggiungi
RailCom Sendemodul, mit Anschlussleitungen, 5 Stück Packung ESU 54680

RailCom Sendemodul, mit Anschlussleitungen, 5 Stück Packung ESU 54680


Descrizione:
RailCom Sendemodul, mit Anschlussleitungen, 5 Stück Packung

Damit die RailCom® Positionserkennung funktionieren kann, muss ein RailCom®-fähiger Decoder verwendet werden. Wenn Sie Ihre älteren Decoder nicht durch einen modern ESU V4 Decoder tauschen können oder möchten, ist das RailCom Sendemodul ideal: Dieser kleine Sender wird zusätzlich zum eigentlichen Lokdecoder in eine Lok oder einzeln in einen (Steuer)wagen eingebaut und einfach an die Gleiskontakte der Lok angelötet. Dank seiner kleinen Abmessungen von nur 11,0 x 9,0mm passt er in fast alle Loks und kann danach wie jeder andere DCC-Decoder programmiert werden. Selbstverständlich beherrscht das Modul 2-stellige und 4-stellige Adressen.

Mit einer ESU ECoS können Sie auf diese Weise RailCom® auch in Verbindung mit (älteren und neueren) Märklin® mfx®-Decoder benutzen: Die ECoS wird dieVerbindung zwischen RailCom Sendemodul und dem Lokdecoder zentralenseitig herstellen können.




Dati e dettagli:

Fabbricante: ESU

N. art. 54680

EAN: 4044645546802

Scala Neutral



Data di pubblicazione: Q3/2013




58,00 € Aggiungi
 
Copyright 2018. All rights reserved.
Torna ai contenuti | Torna al menu